top of page

Spreading the Gospel: Jobs-to-be-done-Insights agil im Unternehmen verankern





Slides:

ZKB-Kopernikus
.pdf
Download PDF • 39.40MB


Kunden-Insights alleine nützen wenig, wenn Organisationen daraus nicht die richtigen Schlussfolgerungen ziehen und entsprechende Massnahmen anstossen. Deshalb: Wie können Kunden-Insights so kommuniziert und verankert werden, dass auch Teams ohne direkten Kundenkontakt wie z.B. das Produktmanagement kundennah denken, entscheiden und handeln?

Andreas von Criegern (https://www.linkedin.com/in/avcriegern) wird im Webinar aufzeigen, wie Kunden-Insights aus dem Vendbridge Jobs-to-be-done Prozess bei der Zürcher Kantonalbank (ZKB) verankert werden. An praktischen Beispielen zeigt er, wie die Erkenntnisse in verschiedenen Unternehmensfunktionen und agilen Prozessen wie z.B. in der Strategie- und in Produktentwicklung oder der Gestaltung von Services optimal eingebracht werden und so die Chancen auf den Markterfolg steigern.

Andreas von Criegern hat einen langjährigen beruflichen Hintergrund in den Bereichen Customer Experience, Produktmanagement und Service Design. Bei der Zürcher Kantonalbank entwickelt er mit seinen Businesspartnern kundenfokussierte Strategien, Produkte und Dienstleistungen. Als Autor des Jobs-to-be-done Handbuchs und Dozent an der ZHAW teilt er seine Erfahrungen und Best Practices bei der Anwendung des Jobs-to-be-done Frameworks.

Das Webinar in ganzer Länge:





13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page