top of page

Mit Jobs-to-be-done Ideen priorisieren: Wie die SBB aus 50 Ideen die aus Kundensicht entscheidenden






Man wartet pünktlich am Gleis, doch der Zug ist noch nicht da – was tun? Habe ich eine Gleisänderung verpasst? Erwische ich meinen Anschluss noch?

Lea Bregy und Dimitri Bucher von der SBB CFF FFS beschäftigen sich mit solchen alltäglichen Problemen der Kundeninformation im Störungsfall. Die beiden zeigen im Webinar auf, wie sie gemeinsam mit Vendbridge Jobs-to-be-done anwenden, um relevante Probleme von öV-Kunden besser zu lösen und die Kundenzufriedenheit zu steigern.


Das Webinar in voller Länge:



24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page